Tagebau Meuro

 

1958 begannen die Entwässerungsarbeiten für den Tagebau Meuro. Die Aufschlussbaggerung begann im Jahre 1960 und 1965 die Kohleförderung.
1999 wurde der Tagebau Meuro stillgelegt und seitdem saniert.

 

Tagebau Meuro

Tagebau-Meuro
Blick in den Tagebau Meuro

 

Infos

Auf Flächen, die der Tagebau hinterließ, wurde ab Juni 1998 der EuroSpeedway Lausitz errichtet. Das Tagebaurestloch Meuro wird seit 2006 geflutet bis 2018 der Ilse-Erholungssee entstanden ist.

 

Betroffene Orte

* Bückgen/Großräschen-Süd – Ortsteil von Großräschen – 1988 umgesiedelt – 1989–1990 abgebaggert
* Reppist – Ortsteil von Senftenberg – 1986 umgesiedelt – 1987 abgebaggert
* Sauo 1971 umgesiedelt und abgebaggert
* Rauno 1983–84 umgesiedelt und abgebaggert
* Hörlitz 1. Teilortsverlegung 1940 durch den Tagebau Marga, 2. Teilortsverlegung 1960
* Meuro Teilortsverlegung 1965
* Senftenberg Teilortsverlegungen 1958-1969 durch verschiedene Tagebaue
* Sedlitz - heute Ortsteil von Senftenberg, 1985-1988 wurde der Ortsteil nordwestlich der Bahnstrecke Großenhain - Cottbus abgebaggert