Tagebau Peres

 

1963 begannen die Aufschlussarbeiten des Tagebau Peres und 1970 wurde die Kohleförderung aufgenommen.
Bis zur vorübergehenden Stillegung des Tagebaus 1991 wurden über 650 Millionen Kubikmeter Abraum bewegt und dabei fast 140 Millionen Tonnen Braunkohle gefördert.

 

Tagebau Peres

Tagebau-Peres

 

Infos

Bereits 2015 soll die Förderung von Kohle im Tagebau Peres, für etwa weitere 20 Jahre, wieder aufgenommen werden. Diesmal als Teilfeld des Tagebaues Vereinigtes Schleenhain.
Zur Erinnerung an den überbaggerten Ort Peres, wurde ein Aussichtshügel angelegt. Der "Pereser Blick" bietet einen Rundblick über die sanierte Landschaft.

 

Betroffene Orte

* Leipen - 1965 devastiert
* Pulgar - 1971 devastiert
* Piegel - 1976 devastiert
* Peres - 1982 devastiert