Tagebau Zukunft

 

Der Aufschluss des Tagebaus Zukunft zwischen Eschweiler und Hehlrath fand 1935 statt und 1938 begann die Braunkohlenförderung.
Wegen der Kampfhandlungen während des Zweiten Weltkriegs, bei dem die Betriebsanlagen weitgehend zerstört wurden, kam der Tagebau Zukunft im Oktober 1944 zum Erliegen.
Am 1. Februar 1946 nahm die BIAG Zukunft die Förderung wieder auf und 1987 wurde die Braunkohlenförderung endgültig beendet.

 

Tagebau Zukunft

Tagebau-Zukunft
Bergleute und Löffelbagger imTagebau Zukunft, 1912
(Foto: wikipedia)

 

Infos

Von 1971 bis 1973 erfolgte auf dem Rittergut Hausen durch das Rheinische Landesmuseum Bonn die Sammlung und Registrierung von archäologischen Funden auf der Aldenhovener Platte, bevor es am 14. Mai 1976 abgerissen wurde.
Im November 1973 war die Rekultivierung des Tagebaus am westlichen Rand bis zur Kinzweiler Burg fortgeschritten. Andererseits wurde im östlichen Teil im April 1974 die 1904 als Filialkirche der Pfarre Lohn gebaute katholische Kirche in Fronhoven abgerissen.
Am 10. November 1983 kam es am Tagebaurand im Naherholungsgebiet Dürwiß zu einem Erdrutsch, bei dem etwa zwei Hektar Land, Wanderwege, der Minigolfplatz und 200m Werkstraße in den Tagebau abrutschten.

Betroffene Orte

* Erberich – Ortsteil von Eschweiler – 1979 umgesiedelt – 1981-1985 abgebaggert
* Westhälfte von Fronhoven – Ortsteil von Eschweiler – 1972 umgesiedelt – 1974 abgebaggert
* Gut Hausen – Ortsteil von Eschweiler – 1969 umgesiedelt – 1976 abgebaggert
* Langendorf – Ortsteil von Eschweiler – 1972 umgesiedelt – 1977 abgebaggert
* Langweiler (Aldenhoven) – Ortsteil von Aldenhoven – 1970 umgesiedelt – 1973 angebaggert
* Laurenzberg – Ortsteil von Eschweiler – 1972 umgesiedelt – 1974 abgebaggert
* Lohn (Eschweiler) – Ortsteil von Eschweiler – 1972 umgesiedelt – 1974 abgebaggert
* Lürken – Ortsteil von Eschweiler – 1965 abgebaggert
* Obermerz – Ortsteil von Aldenhoven – 1972 abgebaggert
* Pattern – Ortsteil von Aldenhoven – 1990 umgesiedelt
* Pützlohn – Ortsteil von Eschweiler – 1962-1972 umgesiedelt – 1975 abgebaggert
* Velau – Ortsteil von (Eschweiler-)Hehlrath – 1950 abgebaggert